Kameragurt – Die Verwandlung

Es gibt ja Menschen die müßen alles aber auch alles benähen. Von der Stuhlhusse über Eierwärmer . . .

. . . bis hin zu diversen Organisern für Auto, Haus und Handtasche. Da habe ich auch noch eine schöne Idee.

Vorher

Tuchgurt mit Anleitung. Für gängige Kameramodelle (Nikon, Canon, . . usw.)

Tuchgurt Anleitung

Ein völlig unterschätztes Assesoir ! Sieht richtig schick aus und ist dazu noch viel bequemer als der mitgelieferte Standard. Zu Ostern auf jeden Fall. Da ist die Kamera dabei.

Das brauchst Du

  • Stück dünner Tuchstoff ca. 55 lang und 35 cm breit
  • Lederreste, Kunstleder o.ä. ein Stück ca. 6 x 20 cm
  • 2x Stopper, 2x Schieber und Gurtband 2 x 37 cm, je nach Modell Verbindungsstücke zur Kamera
  • Muster für die Verbindungsstücke
  • Garn Extra dick + Ledernadel
  • für Textilien geeigneter Klebstoff

Stoffempfehlung : Chiffon, Viskose, Baumwolle, Batist, Wolle, Leinen oder Seide . . . Dünner, leichter, geschmeidiger Webstoff den man auch für Sommertücher oder-schals benutzen würde.

Das Maß gängiger Kameras und Zubehör ist Inch bzw. Zoll !!!! Gurtbänder, Befestigungsösen an der Kamera, … alles in Inch (Zoll). Deshalb sind auch die Muster für die Lederverbindungsstücke in Inch (Zoll) erstellt.

Das ist sehr wichtig wenn Du passendes Band ect. für deine Kamera nachkaufen möchtest. Unbedingt in Inch (Zoll) messen und beim Kauf auch nach diesen Maßen suchen. Sonst wirst Du am Ende das Gefühl haben, das es irgendwie nicht so richtig passt.

Falls Du gerade mal keinen gut sortierten Kurzwarenladen um die Ecke hast und auch keine Lust alle Einzelteile mühevoll im Internet zusammenzusuchen, dann wirst Du auch in der Zoohandlung oder Tierabteilung von Bau- oder Supermarkt fündig. Für kleines Geld gibt es Katzen- und Hundeleine (sehr kleine Hunde). Da ist das Wichtigste dabei. Genug Gurtband in der richtigen Breite, Schieber, Stopper und noch mehr. Je nach Sortimentbreite auch verschiedene Farben und Qualitäten. Einfach auftrennen und zweckentfremden !

Oder noch einfacher. Benutzte was Du schon hast. Trenne einfach deinen Kameragurt auf und vernähe die Teile neu.

Nachher

Na dann !

Verlinkt : Sewlala, Du für Dich am Donnerstag
Werbeanzeigen