Selfmade Vogelfutter / Winterbeschäftigung für Kleine und Große

Was tun wenn es draußen kalt und bää ist ? Drinnen im Warmen sitzen und rausgucken !!! Am besten, wenn es dann auch noch etwas spannendes zu beobachten gibt.

Zum Beispiel Vögel. Ich habe Kürbiskerne getrocknet.So ein Kürbis ist eine bequeme Angelegenheit um Vogelfutter zu produzieren. Von den Kernen gibt es selbst in kleinen Exemplaren eine ganze Menge. Einfach mal nicht in der Biotonne entsorgen. Sieht ein wenig bää aus aber das wird schon.

Vogelfutter_3
Nur noch das Fruchtfleisch weg

Und nun der Extratrick um ganz leicht alle Kürbisreste von den Kernen zu bekommen ! Kerne in eine Schale geben und ein wenig Wasser aufgiessen. Das ganze 2 Tage an einem warmen Ort ohne Sonne (warm, nicht heiß, auf der Heizung oä.) stehen lassen. Danach in einem Sieb einfach unter fließendem Wasser abbrausen und nach dem Abtropfen gut verteilt auf Zeitungspapier trocknen. Wenden nicht vergessen, sonst bappen die Kerne an der Zeitung fest.

Vogelfutter_1
Jetzt nur noch trocknen und fertig
Mit Hilfe der Kürbiskerne könnt ihr dann wunderbar Finken, Meisen oder Sperlinge beobachten. Denn diese gehören zu den Körnerfressern und bevorzugen neben Kürbiskernen auch noch Nüsse, Samen und Sonnenblumenkerne.
Werbeanzeigen